Freitag, 13. Oktober 2017

SCHARFE KÜRBISCREMESUPPE/SPICY PUMPKIN SOUP


Nun ist es wieder soweit, die tage werden länger, kälter und grauer und die kleidung schwerer und wärmer. So ein schmuddelwetter ist perfekt für eine warme scharfe kürbiscremesuppe! Dieses rezept hab ich schon soviele mal gekocht; es ist kinderleicht und kommt immer gut an. Seitdem ich diese suppe im Vitamix püriere hat es ein richtiges upgrade erhalten, cremig und fein püriert in weniger als einer minute. Und den feinschliff bekommt das ganze mit kürbiskernöl und gerösteten kürbiskernen. Ich hoffe es schmeckt euch!

Zutaten

700gr hokkaido kürbis, in grobe würfel geschnitten
350gr kartoffeln, geschält und in grobe würfel geschnitten
1grosse karotte (ca. 100gr), geschält und geschnitten
1 knoblauchzehe
ca. 2cm ingwer
1el kokosöl
1,2 liter wasser
1/4tl chilliflocken
salz
pfeffer
geröstete kürbiskerne (optional)
kürbiskernöl (optional)


Zubereitung

1. Das kokosöl im topf erhitzen und kleingehackten knoblauch und ingwer hinzufügen und ca. 2 minuten anschwitzen.
2. Nun chilliflocken, kürbis, kartoffeln und karotten dazugeben, alles gut umrühren und noch ca. 1 minute anschwitzen. Anschließend mit wasser ablöschen, salz hinzufügen und aufkochen. Ca. 20 min köcheln lassen bis das gemüse gar ist. 
3. Nun alles in den mixer geben und auf höchster stufe fein pürieren. Falls kein mixer vorhanden ist mit einem pürierstab fein pürieren.
4. Die fertige kürbiscremesuppe zurück in den topf geben und mit pfeffer abschmecken.
5. Die suppe mit gerösteten kürbiskernen und kürbiskernöl dekorieren und servieren.



English


It's that time of the year when the days become longer, colder and more gray and we need to wear all the heavy warm clothes again. Such a nasty weather calls for warm, spicy pumpkin soup! I've cooked this recipe so many times, it's so simple and delicious. Since I puree the soup in the Vitamix it has received a huge upgrade, it's so creamy in less than one minute! The pumpkin soup tastes much better topped with roasted pumpkin seeds and pumpkin seed oil. Enjoy it!

Ingredients

700gr hokkaido pumpkin, chopped into chunks
350 potatos, peeled and shopped into chunks
1 big carrot (ca.100gr) peeled and chopped
1 clove of garlic
ca. 2cm ginger
1tbsp coconut oil
1,2 liter water
1/4tsp chilli flakes
salt
pepper
roasted pumpkin seeds (optional)
pumpkin seed oil(optional)

Directions

1. Heat the coconut oil in a large saicepan, then add chopped garlic and cook for approx. 2 minutes.
2. Add the chilli flakes, pumpkin, potatos and carrots to the pan, stir well and cook for another minute. Pour the water into the pan and season with salt. Bring to the boil, then simmer for 20 minutes until the vegetables are very soft.
3. Transfer soup mixture into a blender or use an emulsion blender to puree the soup.
4. Pour pumpkin soup back into pan and season with pepper.
5. Serve with roasted pumpkin seeds and pumpkin seed oil on top

Montag, 25. September 2017

BANANALESS LOW SUGAR SMOOTHIE BOWL


Yep! eine smoothie bowl ohne banane, das gibt es wirklich! Aber wieso? Nun, es gibt verschiedene gründe, z.b. allergie, fruktoseintoleranz/sensitivität, blutzuckerschwankungen, akne usw. Eine mittelgroße banane enthält im durchschnitt ca. 14gr-17gr zucker, eine halbe mango ungefähr das gleichviel. Wenn wir zudem noch ein paar früchte und/oder trockenfrüchte on top legen und das ganze mit gesüßtem granola dekorieren sind wir schnell bei unserem empfohlenen täglichen zuckerbedarf angekommen. Die empfehlung liegt bei 30gr-50gr pro tag. Wenn wir zuviel zucker auf einmal konsumieren steigt unser blutzuckerspiegel dramatisch an und fällt genauso schnell wieder ab. Folge sind müdigkeit, stimmungsschwankungen, konzentrationsverlust usw. Das heißt aber natürlich nicht das bananen, mango und co. böse sind! Es kommt einfach auf die richtige dosierung an :) Falls euch dieses thema interessiert empfehle ich euch folgenden link: my new roots
Nun aber zu unserer zuckerarmen smoothiebowl, diese hat durch die beeren eine wunderschöne farbe und schmeckt fruchtig frisch aber nicht so süß wie man es gewohnt ist. Ich hoffe es schmeckt euch!

Zutaten
für eine portion


70gr grüne erbsen (frisch oder tiefgekühlt)
80gr zucchini
30gr rote bete
90gr himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
1el chiasamen
1el hanfprotein (optional)
1tl moringa pulver (optional)
2el kokosnuss joghurt
80ml-100ml wasser

Zubereitung
1. Alle zutaten in einen leistungsstarken mixer geben und auf höchster stufe miteinander mixen bis eine homogene masse entsteht.
2. Nun den dickflüssigen smoothie in eine schüssel geben und mit himbeeren, chiasamen, kokosnussflocken, usw. dekorieren.


English:


Yes! A smoothie bowl without banana is possible! But why doing this? Well, there could be a couple of reasons, for example allergy, fructose intolerance/sensitivity, blood sugar fluctuations, acne etc. One medium size banana contains between 14-17gr of sugar, so does a half of a mango. If we top our smoothie bowl with more fruits or/and dried fruits, sweet granola ect. we will reach our daily sugar limit pretty fast (recommendet 30gr-50gr per day). That means we consume too many fruits in one sitting and our blood sugar levels soar and then nosedive. The consequences are fatigue, mood swings, loss of concentration ect. This does not mean that fruits like banana, mango and co. are bad! It really depends on the right amount. If you're intersted in more information about this topic I would like to recommend you the following link: my new roots
Now let's talk about our low sugar smoothie bowl. This one has a beautiful color through the berries and beet root inside and has a slightly sweet and fresh taste. I hope you will like it!

Ingredients
for one serving

70gr peas (fresh or refrigerated)
80gr zucchini
30gr beetroot
90gr raspberries (fresh or refrigerated)
1tbsp chia seeds
1tbsp hemp protein (optional)
1tsp moringa powder (optional)
2tbsp coconut yoghurt
80ml-100ml water

Directions
1. Place all the ingredients into a high-speed blender and blend untill smoothie is creamy and thick.
2. Pour the smoothie into a bowl and top with raspberries, chia seeds, coconut shreds ect.
3. Enjoy!

Freitag, 8. September 2017

COCONUT CHOCOLATE NUT BUTTER


Achtung diese kokos- schoko- nuss- butter kann süchtig machen! Ernsthaft, ich habe schon mehrmals nussbutter und schokonussbutter zubereitet und es war immer lecker, aber diese version ist einfach der absolute wahnsinn! Ich kann nicht mehr aufhören sie zu essen, was auch nicht schlimm ist, denn die zutatenliste ist "sauber" ;-). Der geschmack wird euch umhauen. Also bitte, bitte schnappt euch die zutaten, mixer und legt los!



Zutaten

200gr haselnüsse
100gr mandeln
3el kokosöl
1 1/2el kakao (achtet bitte auf eine gute qualität)
2 bis 3el reissirup oder andere natürliche süssungsmittel
eine prise salz

Zubereitung
1. Backofen auf 180 grad (ober- und unterhitze) vorheizen. Nüsse (haselnüsse und mandeln) auf ein mit backpapier belegtes blech geben und ca. 8 minuten rösten. Nun die nüsse etwas abkühlen lassen.
2. Die haselnüsse auf ein sauberes küchentuch legen und gegeneinander reiben um die haut zu entfernen (sie wird nicht bei allen nüssen komplett abgehen).
3. Die gerösteten haselnüsse und mandeln in einen leistungsfähigen mixer oder food-processor geben und mixen bis eine mehlige masse entsteht. Nun die weiteren zutaten dazugeben und mixen bis eine cremige paste entsteht. Dies kann zwischen 8 und 10 minuten dauern. Gebt nicht auf!
4. Wenn die cremige butter fertig ist in ein sauberes glas oder dose umfüllen. Diese kann zwischen 3 bis 4 wochen im kühlschrank aufbewahrt werden.


English:


Caution! this coconut chocolate nut butter can be addictive. Seriously, I already made my own nut butter and chocolate nut butter several times before and it was always delicious, but this version is just absolutely amazing! I can't stop eating it, which is not a bad thing, because the ingredients are pretty "clean" ;-) This taste will blow your mind, so please, please grab the ingredients, a blender and start to make your own butter!

Ingrediets

200gr hazelnuts
100gr almonds
3tbsp coconut oil
1 1/2tbsp cacao (pls. pay attention to good quality)
2 to 3tbsp rice syrup or any other natural sweetener
a pinch of salt

Directions
1. Preheat oven to 180 degree °C. Place the nuts to the baking sheet and roast for approx. 8 minutes. Remove from oven and let it cool.
2. Put the hazelnuts into a clean dish towel and remove skins by rubbing it against one another (please be aware that not all of the skin might come off).
3. Add roasted nuts to a food processor or high speed blender and mix untill a meal texture. Now add the remaining ingredients and mix until a creamy butter forms. It can can take up to 8-10 minutes.
4. Transfer the butter to a clean jar or airtight container and store in refrigerator for 3 to 4 weeks. 

Donnerstag, 7. September 2017

WHOLEMEAL SPELT PANCAKES WITH BLUEBERRIES


Das ist ein einfaches und köstliches pancake rezept. Perfekt fürs wochenende wenn man morgens noch halb verschlafen vor dem herd steht. Die zubereitung vom teig dauert gerade mal 5 minuten und das ausbacken zwischen 10-15 minuten. Ihr könnt als highlight heidelbeeren in den teig mischen oder andere beeren/früchte; pie pancakes schmecken aber auch ohne fantastisch! Ich habe sie mit kokosjohgurt, heidelbeeren und etwas ahornsirup serviert.

Zutaten
ergibt etwa 8-9 pancakes

110gr dinkelvollkornmehl
1/2el kokosblütenzucker
1tl backpulver
1/2tl natron
1/2tl vanillezucker oder zimt
1/2 pürierte reife banane
ca. 180ml wasser oder pflanzenmilch
1el kokosöl
1 "leinsamen ei"(1tl geschrotete leinsamen + 2 1/2tl wasser)


Zubereitung
1. In einer kleinen schüssel leinsamen mit wasser vermengen und ein paar minuten stehen lassen.
2. In einer großen schüssel alle trockenen zutaten miteinander vermengen.
3. Als nächstes die pürierte banane, wasser/pflanzenmilch, kokosöl und die leinsamenmischung hinzufügen und mit dem schneebesen verrühren.
4. Nun etwas kokosöl in einer pfanne erhitzen und die pancakes von beiden seiten ausbacken.
5. Serviere die pancakes mit kokosnussjoghurt (oder einem anderen joghurt), ahornsirup und beeren/früchten.




English:


This is a simple and delicious pancake recipe, perfect for weekends because it can be prepared even if you are half asleep, seriously! It takes 5 minutes to prepare the batter and about 10-15 minutes to fry it. You can add blueberries  or any other kind of berries/fruits to the batter as a highlight. Even the plain  (without highlight) pancakes taste fantastic. I seved them with coconut yoghurt, blueberries and some maple syrup on top and it was simply delicious!

Ingredients
for 8-9 pancakes

110gr wholemeal spelt flour
1/2tbsp coconut sugar
1tsp backing powder
1/2tsp baking soda
1/2tsp vanilla sugar oder cinnamon
1/2 mashed ripe banana
ca. 180ml water or plant milk
1tbsp coconut oil
1 "flax egg"(1tbsp flaxseed meal + 2 1/2tbsp water)

Directions
1. Combine flaxseed meal and water in a small bowl, let set for 2 minutes.
2. Combine all dry ingredients in a big mixing bowl.
3. Next add mashed banana, water/plant milk, coconut oil, flaxseed egg and stir until combined.
4. Heat coconut oil in a frying pan on medium heat. Pour the batter in the pan and fry the pancakes on both sides.
5. Serve the pancakes with coconut yoghurt (or any other yoghurt of your choice), maple syrup and berries/fruits.

Montag, 1. Mai 2017

KOH LANTA & KOH PHANGAN


Wir befinden uns gerade in Myanmar und es ist kaum zu glauben das unsere zeit in Thailand so schnell vergangen ist. Es gab höhen und tiefen wie meist auf jeder reise, aber im großem und ganzen haben wir unseren aufenthalt in Thailand sehr genossen.


Koh Lanta - Für unsere ersten beiden inseln in Thailand hatten wir uns zwei wochen vorgenommen. Gestartet sind wir mit der Insel Koh Lanta die südöstlich von Phuket liegt. Die ersten drei nächte haben wir im süden der insel verbracht, in einem hotel direkt am Bamboo Beach gelegen (in der nähe vom nationalpark). Da das hotel weit im süden liegt sollte man, um flexibel zu bleiben, definitiv nicht auf einen motorroller verzichten denn zu fuß ist es einfach zu weit vom zentrum und von anderen stränden gelegen. Wer aber abgeschiedenheit und ruhe sucht ist hier genau richtig. Der nationalpark war nur einen katzensprung entfernt, also haben wir uns die gelegenheit nicht nehmen lassen diesen zu besuchen. Der park hat einen wunderschönen strand und eine atemberaumbende aussicht vom leuchtturm. Be aware of monkeys! Diese sind ziemlich aggressiv und klauen einem alles was nicht stich und nagelfest ist. Einer von denen hat es sogar auf unseren motorroller abgesehen :).


Die letzten drei nächte haben wir in einem etwas budgetfreundlicheren hotel verbracht. Dieses lag am Klong Nin Beach. Von hier aus haben wir noch Old Town besucht, dort frische kokosnüsse geschlürft und touristen bei fotoshootings beobachtet. An unserem vorletzten tag haben wir einen tagesausflug zum schnorcheln nach Koh Rok gemacht. Auf dieser insel ist der strand einfach traumhaft; pudriger, weißer sand und türkisblaues wasser! Was das schnorcheln angeht hat es uns nicht wirklich von den socken gehauen. Es gab nicht wirklich viele arten von fischen zu sehen. Vielleicht hatten wir aber nicht viel glück an diesem tag.




Das vegane/vegetarische essensangebot auf Lanta ist ziemlich enttäuschend. Es gab keine wirklich große auswahl, zudem waren die preise relativ hoch und die portionen eher klein. Empfehlen kann ich „the dream“, direkt am Bamboo Beach gelegen. Hier werden einem fantastische veggie tempura serviert. Außerdem lohnt sich ein besuch bei Jai Dee Home am Klong Nin Beach, dieser hat leckeres curry und gute cocktails.



















Koh Phangan - Von Koh Lanta aus hatten wir eine mega anstrengende anreise nach Koh Phangan. Diese dauerte insgesamt über 12h und ist vermutlich dem geschuldet, dass wir das ticket bei einer günstigen company gebucht haben. Diese arbeitet mit vielen subunternehmen zusammen, sodass man unendlich viele zwischenstopps und transportwechsel über sich ergehen lassen muss.


Unsere erste unterkunft auf Phangan war Mayom Garden. Wir sind hierhin ausgewichen, da das gasthaus, welches uns von freunden empfohlen wurde, zu diesem zeitpunkt ausgebucht war. Das Mayom Garden hat eine chillige atmosphäre, die besitzer sind freundlich und hilfsbereit, aber die unterkunft liegt direkt an der hauptstrasse was einen enormen lärmpegel mit sich bringt. Die musik spielt teilweise bis spät in die nacht und es ist nicht ungewöhnlich, dass es nach weed riecht. Daher fand ich den standpunkt unserer zweiten unterkunft um einiges besser; diese ist direkt am strand gelegen. Die Sea Love bungalows sind sehr einfach eingerichtet, sauber und preiswert. Wir haben für einen großen bungalow 25 euro die nacht bezahlt.


What to do in Koh Phangan? Es gibt definitiv sehr viel zu entdecken auf dieser insel daher rate ich euch genügend zeit mitzubringen. Um die insel besser zu erkunden und flexibel zu bleiben haben wir uns auch hier einen roller gemietet (kostenpunkt etwa 200 – 250 Baht für 24h). Da wir nur 7 nächte auf Phagan hatten konnten wir leider nicht alles sehen. Ich kann folgende strände empfehlen: Ao Thong Nai Pan & Ao Thong Pan Noi, das sind relativ kleine, ruhige, saubere strände die im nordosten der insel liegen. Den Haad Rin Rok Strand fand ich traumhaft; weißer strand, blaues wasser und leichte wellen in denen man wunderbar planschen kann. Man sollte allerdings den strand nicht unmittelbar nach den Full Moon Parties besuchen, da dieser leider vom plastikmüll überschwemmt wird. Den Malibu Beach haben wir uns ebenfalls angeschaut. Diesen kann ich nicht wirklich empfehlen. Der Strand ist zwar schön, allerdings muss man hier mit lästigen sandfliegen rechnen; nach unserem aufenthalt war ich total zerstochen obwohl wir gar nicht solange geblieben sind.


Wer auf sonnenuntergänge steht sollte unbedingt die 360grad bar besuchen. Neben dem atemberaubenden ausblick gibt es coole house music auf die ohren.  Zum sonnenuntergang wird es ziemlich voll, also am besten mind. eine halbe stunde vorher da sein und sich einen guten platz sichern.


Auf Koh Phangan ist die Yoga/“Conscious Community“ (Srithanu Village) recht gut vertreten, dadurch gibt es ein großes angebot an yoga classes. Wir haben uns allerdings für das Gym entschieden und waren zwei mal bei „Koh Phangan Muay Thai & Fitness Gym„. Pro person bezahlt man 200 Baht und bekommt für die trainingseinheit ein mini-handtuch spendiert. Es schadet definitiv nicht vorher moskitoschutz aufzutragen, ansonst wird man in den abendstunden evtl. zerstochen.


Was das essen angeht gibt es zahlreiche möglichkeiten auf Koh Phangan. In Srithanu Village sind zahlreiche vegane/vegetarische restaurants zu finden, die allerdings nicht gerade budgetfreundlich sind.
An sich bekommt man hier relativ günstige thaländische küche. Ein veganes / vegetarische Pad Thai kostet rund 50-70 Baht. Wir haben gute erfahrungen mit Ying Yang Kitchen (in der nähe vom Peppercorn Restaurant) und Two Girls gemacht. Einen tollen kaffee (mit sojamilch) und gutes frühstück bekommt man bei Bubba’s Coffee Bar. Einen super leckeren kaffee haben wir auch in der stadt Thong Sala bei Cafe Dots getrunken. Und wenn man schon in Thong Sala ist sollte man auf jedenfall den Food Market besuchen. Dort haben wir einen super leckeren veganen burrito gegessen. Der essensstand der dame die diesen anbietet ist dunkel grün und mit der aufschrift „vegan and vegetarian“ versehen. Darüberhinaus gibt es auf dem markt ein großes angebot an speisen; von falafel über pizza bis tom yam und pad thai.
An unserem vorletzten abend waren wir im Moonlight Cinema. Diese location kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Das ambiente ist sehr angenehm, man fühlt sich in mitten der natur. Das essen ist gesund und köstlich. Am Sonntag gab es ein veganes buffet für 250 Baht inklusive getränk und kinokarte. Für den film bekommt jeder einen kopfhörer, sodass die friedliche jungle-atmosphäre nicht gestört wird.



Freitag, 31. März 2017

CHOCOLATE SANDWICH TAHINI COOKIES UND EINE WELTREISE


Leute ich sags euch diese kekse sind einfach der hammer! Nussig, schokoladig, dezent gesüsst und optisch eine augenweide.
Aber wie die überschrift schon verrät geht es nicht nur um köstliche kekse sondern auch um eine weltreise! Und zwar haben wir (Edik und ich) entschlossen uns für ca. 6 monate eine Auszeit zu nehmen und auf eine weltendeckungstour zu gehen. Eine längere zeit zu verreisen und eine art nomadenleben zu führen wahr schon seit längerem unser traum und nun sind wir mega happy das dieser traum in erfüllung geht. Der erste stopp (Thailand) steht auch schon fest und die tickets sind gebucht! Uns bleiben nur noch einige tage um die letzten vorbereitungen zu erledigen und wir sind etwas gestresst, da ist so eine kaffeepause mit den sandwich schoko keksen eine willkommene abwechselung! Ich hoffe euch schmecken die kekse genau so gut wie uns.


Zutaten

100ml tahini
80ml pflanzenmilch oder wasser
150 haferflocken fein gemahlen
4el kokosblütenzucker
1/2tl backpulver
1/2tl vanille pulver

Für die schoko füllung
60gr dunke schokolade (kakao anteil mind. 70%)
1x200ml dose kokosmilch (mind 60% kokosanteil)

Zubereitung
Die trockenen zutaten in einer schüssel miteinander vermengen. Nun tahini, milch/wasser hinzufügen und mit händen zu einem teig verkneten, sollte der teig zu trocken sein einfach etwas milch/wasser dazugeben. Anschließend aus dem teig kleine bälchen formen. Diese auf ein mit backpapier belegtes blech legen und mit der hand flach drücken. Im vorgeheizten backofen die kekse bei 180 grad ca. 12 min ausbacken. Währenddessen die schokocreme vorbereiten. Dafür die schokolade klein haken und  im wasserbad schmelzen lassen. Nun die kokoscreme vom kokoswasser mit einem löffel abschöpfen (die kokoscreme befindet sich immer oben wenn man die dose aufmacht, in den heißen sommermonaten die dose am besten für ca. 1h in den kühlschrank stellen) und zu der schokolade hinzufügen. Die schokocreme ist dann fertig wenn keine reste von der kokoscreme sichbar sind und eine homogene maße entstanden ist. Nun die schokocreme ca. 30 minuten abkühlen lassen. Anschließend die schokocreme mit hilfe eines teelöfels auf der flachen seite eines keks verteilen, einen zweiten keks mit der flachen seite daraufsetzen und sanft andrücken.

Enjoy!

Dienstag, 14. März 2017

ROTE BETE CARPACCIO


Ladies and Gents, darf ich vorstellen: die einfachste und köstlichste vorspeise/snack aller zeiten. Und nein, ich übertreibe nicht. Tatsächlich ist die zubereitung so einfach, dass es vermutlich ein sechsjähriger hinbekommen könnte. Rote beete ist in der kalten jahreszeit definitiv mein lieblingsgemüse. Diese knolle ist ein echtes superfood; reich an eisen, vitamin B, kalium sowie follsäure und das beste, sie ist absolut erschwinglich und in fast jedem supermarkt/wochenmarkt zu finden!


Zutaten

1 rote beete knolle (ca. 150gr)
2el zitronensaft
1tl olivenöl
1 handvoll walnüsse
pfeffer
salz
petersilie (optional)

Zubereitung
Zunächst die rote bete im wasser ca. 40 minuten gar kochen. Nun die knolle rausnehmen, abkühlen lassen und die schale abziehen. Die rote bete in hauchdünne scheiben schneiden und auf einem teller platzieren. Das öl und den zitronensaft in einer kleinen schale mischen und über die rote bete scheiben geben. Danach mit etwas salz und pfeffer bestreuen. Zum schluss noch mit den kleingehakten walnüssen und der petersilie dekorieren.

Lasst es euch schmecken!